Führerscheinfrei nicht mehr statthaft?

Bis­her konn­te davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass die alten Ligier-Kran­ken­fahr­stüh­le mit einem Bau­jahr bis 2002 wei­ter­hin ohne Füh­rer­schein gefah­ren wer­den dür­fen (Bestand­schutz). Vor­aus­set­zung hier­für ist das bei der Nut­zung des Fahr­zeugs, das die grü­ne Prüf­be­schei­ni­gung (grü­ne Gut­ach­ten) vor­ge­legt wer­den kann.

Also 25 km/h Kran­ken­fahr­stüh­le dür­fen nach § 5 Abs. 4 FeV in der bis zum 01.09.2002 gel­ten­den Fas­sung (§ 76 Nr. 2 Satz 1 FeV) nur mit einer Prüf­be­schei­ni­gung, ohne jeg­li­chen Füh­rer­schein gefah­ren wer­den! Aber ohne Prüf­be­schei­ni­gung kann der Son­der­zu­stand “Kran­ken­fahr­stuhl” nicht nach­ge­wie­sen wer­den und des­halb müß­te dann ein Füh­rer­schein vor­ge­legt wer­den. Ansons­ten fah­ren Sie Ihr Fahr­zeug sozu­sa­gen “ohne Füh­rer­schein”.

Unab­hän­gig davon, wird Ihnen das Feh­len der Prüf­be­schei­ni­gung, trotz Vor­la­ge der Ver­si­che­rungs­pa­pie­re, als Fah­ren ohne Zulas­sung vor­ge­wor­fen.

© aus “gut gefragt” (Bild ver­grö­ßern)

Anmer­kung: Bei der Aus­lie­fe­rung Ihres Ligier´s wur­de damals (wie auch heu­te) ein Art Zulas­sung mit den Daten das ers­ten Abnah­me­gut­ach­ten bei Ihrem Ligier-Händ­ler mit aus­ge­ge­ben. In die­ser soge­nann­ten grü­nen Beschei­ni­gung wird belegt, dass das Fahr­zeug tech­nisch in Ord­nung ist, und als “Son­der­fahr­zeug Kran­ken­fahr­stuhl” geführt wer­den darf. Die­se Beschei­ni­gung ist immer mit­zu­füh­ren.

Bis­her wur­de immer behaup­tet, dass die­se soge­nann­te “grü­nen Prüf­be­schei­ni­gun­gen” bei Ver­lust nicht mehr nach­be­stellt wer­den kann. Und ist die Prüf­be­schei­ni­gung ein­mal ver­lo­ren gegan­gen, kann der Son­der­sta­tus “Kran­ken­fahr­stuhl” nicht mehr nach­ge­wie­sen wer­den. Des­halb muss jetzt laut Gesetz­ge­ber zum Betrei­ben ein Füh­rer­schein AM oder höher vor­ge­wie­sen wer­den.

Also … es muss eine grü­ne Prüf­be­schei­ni­gung her, aus der her­vor­geht, dass das Fahr­zeug den tech­ni­schen Anfor­de­run­gen ent­spricht, den Son­der­sta­tus “Kran­ken­fahr­stuhl” besitzt und vor dem Jah­re 2002 das ers­te Mal in Ver­kehr gebracht wur­de.

Grü­ne Prüf­be­schei­ni­gung ver­lo­ren gegan­gen? Na und …  Also bis­her wur­de immer behaup­tet, dass ein Ersatz der grü­ne Prüf­be­schei­ni­gung nicht mehr zu bekom­men sei. Das ist rich­tig und falsch! Rich­tig ist, dass es von LIGIER kein Ersatz mehr zu bekom­men ist. Aber Sie kön­nen sich über den Weg eines neu­en Voll­gut­ach­tens eine neue Beschei­ni­gung erstel­len las­sen. Machen Sie mit Ihrem Fahr­zeug bei der DEKRA ein neu­es Voll­gut­ach­ten, aus dem ja auch her­vor­geht, dass Ihr Fahr­zeug den tech­ni­schen Anfor­de­run­gen ent­spricht (Daten wer­den aus der am Fahr­zeug befind­li­chen Typen­schild ent­nom­men). Ich habe für mein Ligier auch ein Voll­gut­ach­ten erstel­len las­sen, und dann eine grü­ne Beschei­ni­gung bekom­men, in der die tech­ni­schen Daten und das Bau­jahr (wann zuerst in den Ver­kehr gebracht) ver­merkt wur­den.

Bei mei­ner Nach­fra­ge bei der DEKRA wür­de mir bestä­tigt, dass auch mit einem neu­en Voll­gut­ach­ten (also mit einer neu­en grü­nen Prüf­be­schei­ni­gung) den Ansprü­chen des Gesetz­ge­bers ent­spro­chen wird. Neh­men Sie etwas Geld in die Hand und las­sen bei der DEKRA ein neue Voll­gut­ach­ten erstel­len.  Aber sein Sie beharr­lich! .… Eini­ge DEKRA-Stel­len haben kei­nen geeig­net­ten Prü­fer im Haus und wim­meln die Leu­te des­halb ein­fach ab. Fra­gen Sie nach, wann ein pas­sen­de Prü­fer wie­der im Hau­se ist. Sicher ist, dass die DEKRA der­ar­ti­ge Abnah­men vor­nimmt. Wich­tig ist nur, dass man einen TÜV-Gut­ach­ter mit ASS-Zusatz­aus­bil­dung sucht, denn nur der darf bei Kran­ken­fahr­stüh­len eine Änderung/Abnahme vor­neh­men.

Anschlie­ßend gehen Sie zu Ihrem Kraft­ver­kehrs­amt und las­sen Ihr Fahr­zeug neu regis­trie­ren. Damit ist alles erle­digt.

Kos­ten Voll­gut­ach­ten TÜV. 101,- €
Zulas­sungs­stel­le : 10,80 €

Info: wur­de ein neu­es Voll­gut­ach­ten erstellt, müs­sen ein­ma­lig die neu­en Papie­re zur Regis­tra­tur bei einem Kraft­ver­kehrs­amt vor­ge­legt wer­den. Lesen Sie dazu wei­ter unter .…

Alles zu Papie­re, TÜV und Voll­gut­ach­ten

Print Friendly, PDF & Email