Motor ausbauen

Es kann vie­le Grün­de geben, wes­halb man den 2‑Takt-Motor vom Ligier AMBRA aus­bau­en muss. Vie­le wei­gern sich die­se Auf­ga­be sel­ber aus­zu­füh­ren, weil sie befürch­ten, wäh­rend des Aus­baus auf Schwie­rig­kei­ten zu sto­ßen, die dann zu uner­war­te­ten Pro­ble­men füh­ren.

Einer unser Mit­strei­ter stand vor der glei­chen Auf­ga­be und hat sich den­noch zum Aus­bau ent­schlos­sen. In sei­nem nach­fol­gen­den Bericht kön­nen Sie die ein­zel­nen Arbeits­schrit­te ent­neh­men und sich so die ein­zel­nen Infor­ma­tio­nen ver­schaf­fen.

Hier der Bericht vom Mit­strei­ter Mat­thi­as Thie­le …

In der fol­gen­den Doku­men­ta­ti­on stel­le ich dar, wie ich den Motor mei­nes Ligier Ambras zu Inspek­ti­ons­zwe­cken aus­ge­baut habe, da er trotz Zünd­fun­ke und 6 bar Kom­pres­si­on, Kraft­stoff­zu­fluss etc. par­tout nicht star­te­te.

Die Rei­hen­fol­ge der Schrit­te beim Aus­bau ist nicht immer zwin­gend und kann ggf. vari­ie­ren. Vor der Lek­tü­re emp­feh­le ich, sich mit den Ansich­ten des Motors ver­traut zu machen. Die­se Doku­men­ta­ti­on ist nicht pro­fes­sio­nell. Als Autor über­neh­me ich kei­ne Haf­tung.

zuerst die Bat­te­rie abklem­men.
Kühl­was­ser­be­häl­ter mit Schel­le ent­fer­nen (Innen­sechs­kant, 4 mm)
Fest­stell­schrau­be Bow­den­zug am Gas­pe­dal lösen …
… mit 7 mm Nuss
Gas-Bow­den­zug vor­ne raus zie­hen
Schlag­schrau­ber mit Gelenk-Nuss (80 Nm?, 17er Nuss)
… Rie­men­schei­be, Rit­zel und Mut­ter bei mir von Piag­gio-Rol­ler über­nom­men:
V. l. n. r.: Stern­schei­be (Rit­zel), Unter­leg­schei­be, Mut­ter
Antriebs­rie­men abhän­gen und Rie­men­schei­be ggf. wie­der befes­ti­gen
Schrau­be unter Rie­men­schei­be lösen … (Link „Ansich­ten“)
… mit 13er Ring­schlüs­sel
Schel­le Kühl­was­ser­schlauch lösen und Schlauch abzie­hen
Kühl­was­ser­schlauch ver­stop­fen (hier z.B. mit Plas­tik­sprit­ze)
Innen­sechs­kant­schrau­be hin­ter Pol­rad lösen (8 mm) – Link Anisch­ten
Ben­zin­schlauch lösen
Gelös­ten Schlauch ver­stop­fen …
(mit 6‑mm-Schrau­be o.ä.)
Steck­kon­tak­te Zünd­spu­le lösen
Kühl­was­ser­schlauch Ein­gang Zylin­der­kopf lösen
Ölschlauch lösen
Ölschlauch gelöst
Krüm­mer lösen am Zylin­der, am Motor­ge­stell und am Aus­puff
Krüm­mer­flansch lösen mit Gelen­k­rat­sche (schwer zugäng­lich)
Krüm­mer raus (Ach­tung: Dich­tung am Flansch)
Was man nicht alles an Unter­leg­schei­ben, Dich­tun­gen, Mut­tern usw. unterm Krüm­mer fin­det …
.. z.B. die Dich­tung vom Krüm­mer­flansch
Schrau­be zur Fixie­rung des Krüm­mers am Motor­ge­stell
Öse des schwar­zen Kabels (Mas­se? Stop­ma­gnet?) lösen
Schlauch an Rück­sei­te des Motors lösen und ver­stop­fen (hier mit Nuss)
Innen-6-Kant-Schrau­be unten links am Motor (dahin­ter rech­te Lenk­man­schet­te aus Fah­rer­sicht und Aus­puff­flansch ohne Krüm­mer)) – Link „Ansich­ten“

Steck­ver­bin­dun­gen aus Kabel­baum lös­ten, Kon­tak­te mer­ken
… dito rest­li­che Schläu­che und Dräh­te, die in Motor mün­den …
z.B. die­ser Steck­schuh
… und raus mit dem Motor, erst­mal ohne Ver­ga­ser (Emp­feh­lung)
… zurück bleibt ein „Kra­ter“
… jetzt noch den Ver­ga­ser (Schel­len lösen). Anmer­kung der Redak­ti­on: man kann den Ver­ga­ser auch zuerst aus­bau­en.
… Geschafft!

weiter zu Motor Ansichten

 

Print Friendly, PDF & Email