Variomatik reparieren

Gleitrollen wechseln

Ein Hin­weis zu den Gleit­rol­len: Nor­ma­ler­wei­se sind im LIGIER 5,5 Gramm Gleit­rol­len ver­baut. Beim Ein­bau von Gleit­rol­len der Fir­ma Dr. Pul­ley neh­men Sie die mit 5 Gramm. Wer­den 4,5g Rol­len genom­men, dann ver­liert das Fahr­zeug an der Endg­schwin­dig­keit, kommt aber dafür bes­ser mit Stei­gun­gen zurecht … also hat mehr Kraft.

 

Benö­tig­tes Werk­zeug:
Kreuz­schrau­ben­dre­her, Lan­ge 17 mm Nuss, 32 mm Maul­schlüs­sel, Dreh­mo­ment Schlüs­sel.

Benö­tig­te Bau­tei­le:
Ori­gi­nal sind von Ligier fol­gen­de Gleit­rol­len ver­baut: 17 mm x 12 mm 5,5. Alter­na­ti­ve bei Dr.Pulley  oder bei moto­ment Gleit­rol­len­kit SR 17x12 mit 5 Gramm.

Zeit:
bei Nor­ma­lem Ablauf Maxi­mal 30 Minu­ten
5 gr. Gleit­rol­len von Dr. Pul­ley Art.Nr. 8803048

Zuerst Hal­ten wird an der äuße­ren Vario­ma­tik Steig­schei­be mit einem 32 mm Maul­schlüs­sel an und lösen dann die 17mm Befes­ti­gungs­mut­ter an der Kur­bel­wel­le.

Nach­dem die Mut­ter her­aus­ge­dreht ist ent­neh­men wir die Steig­schei­be mit äuße­ren Zahn­kranz und Unter­leg­schei­be. Jetzt kön­nen wir den Vario­rie­men her­un­ter zie­hen (auf den Dros­sel Ring ach­ten falls vor­han­den, da die­ser meist mit her­un­ter gezo­gen wird).

Die Vario­ma­tik ist jetzt frei gelegt und kann von der Kur­bel­wel­le mit einem leich­ten zie­hen her­aus gezo­gen wer­den. Im Ori­gi­nal Zustand ist die Vario­ma­tik hin­ten mit einer Abde­ckung geschlos­sen, es soll­ten kei­ne Gleit Rol­len her­aus­fal­len. In der Mit­te der Vario die Gleit­hül­se ent­neh­men, Rei­ni­gen und even­tu­ell mit Metall Poli­tur polie­ren.

Nun die Vario­ma­tik mit der Rück­sei­te nach oben auf einen sau­be­ren, Staub­frei­en, nicht zu har­ten Unter­grund legen (z.B. Arbeits­plat­te Werk­bank) und auf der Rück­sei­te die 3 Kreuz­schlitz Schrau­ben her­aus dre­hen und die hin­te­re Abde­ckung vor­sich­tig nach oben ent­fer­nen.

In die­sem Zustand seht Ihr jetzt die hin­te­re Steig­schei­be die wir locker anhe­ben und auch nach oben ent­fer­nen kön­nen. Auf die 3 Gleit Füh­run­gen Ach­ten, soll­ten die­se Ver­schleiß Erschei­nun­gen auf­wei­sen soll­ten die­se Aus­ge­tauscht wer­den. (Beim Abhe­ben der hin­te­ren Steig­schei­be auf­pas­sen, da die Füh­run­gen nur locker auf­ge­steckt sind und beim Abhe­ben abfal­len könn­ten)

Jetzt ent­fer­nen wir die 6 Gleit Rol­len (Wich­tig: Dar­auf ach­ten in wel­che Rich­tung die Öff­nung des Vario Gewichts zeigt)und put­zen mit etwas Wasch­ben­zin die Lauf­flä­che sau­ber. Leich­te Rie­fen kön­nen vor­han­den sein, wenn man sich nicht sicher über den Zustand der Rol­len Lauf­flä­che ist, kann viel­leicht beim ört­li­chen Zwei­rad­händ­ler sich Rat holen!

Ent­we­der baut man nun wie­der Run­de Gleit Rol­len ein oder ver­passt der Vario nahe­zu ver­schleiß­freie Gleit­rol­len SR (auch Käse­ecken genannt) von der Fir­ma Dr.Pulley mit 4,5 oder 5 gramm. Die­se kön­nen nicht mehr abplat­ten da Sie bereits eckig sind.

Nach ein­set­zen der neu­en Gleit Rol­len nach Vor­ga­ben (Öff­nung der Vario Gewich­te beach­ten oder bei Ecki­ger Vari­an­te nach Abbil­dung ein­set­zen) setzt Ihr die hin­te­re Steig­schei­be samt Gleit Füh­rung wie­der ein und schraubt die hin­te­re Vario Abde­ckung mit den 3 Kreuz­schlitz Schrau­ben wie­der fest. Mit einem Fin­ger die hin­te­re Steig­schei­be mit leich­tem Druck gegen die Vario­ma­tik drü­cken damit die Gleit Rol­len ihre Posi­ti­on nicht ändern kön­nen, die Vario­ma­tik anhe­ben und die Gleit­hül­se von vor­ne wie­der in die Vario­ma­tik eischie­ben.

Jetzt Die Vario­ma­tik samt Gleit­hül­se am Motor auf die Kur­bel­wel­le schie­ben, den Dros­sel Ring falls vor­han­den auf die Gleit­hül­se auf­schie­ben und den Vario­rie­men auf­set­zen. Die Vario­ma­tik leicht auf der Kur­bel­wel­le dre­hen um zu prü­fen ob die Ver­zah­nung der hin­te­re Steig­schei­be rich­tig auf der Kur­bel­wel­le arre­tiert ist, vor­de­re Steig­schei­be mit Zahn­kranz und Unter­leg­schei­be auf­set­zen und mit Mut­ter Befes­ti­gen. Wich­tig!!! Mut­ter mit Dreh­mo­ment 42 Nm anzie­hen.

Das gan­ze könn­te noch mit einem Kev­lar Rie­men ver­fei­nert wer­den. Habe den Malos­si Rie­men ver­baut für die Ital­jet For­mu­la 50 LC mit Mori­ni Motor. Er ist zwar 820 mm lang, hat­te aber dadurch noch kei­ne Nach­tei­le! Zu bezie­hen auch über Ebay für ca. 35,- €.

Durch einen Kev­lar Rie­men und die Dr.Pulley Gewich­te ist die Vario jetzt fast ver­schleiß­frei.

Konn­te jeden­falls nach ca. 5000 Kilo­me­ter noch kei­nen gro­ßen Ver­schleiß fest­stel­len.

Anmer­kung:
die­ser Bei­trag wur­de von unse­rem LIGIER-Mit­strei­ter “Alex­an­der” erstellt. Schö­nen Dank dafür.

Print Friendly, PDF & Email