Der Vergaser

Mit der eigent­li­chen Ver­ga­ser­ein­stel­lung bzw. Bestü­ckung soll­ten Sie vor­sich­tig umge­hen und wenn Sie kein Fach­mann sind, mög­lichst über­haupt nichts ver­än­dern. Eine Ver­än­de­rung des Misch­ver­hält­nis­ses im Ver­ga­ser soll­te mög­lichst nur mit der Gemi­sch­ein­stel­lung vor­ge­nom­men wer­den. Auch die Luft­zu­fuhr lie­ße sich ver­än­dern. Wenn man Gas gibt, wird die Luft­klap­pe mit hoch gezo­gen. Man kann bei aus­ein­an­der genom­me­nem Ver­ga­ser die Klap­pe für die Luft­re­gu­lie­rung seit­lich abzie­hen und eine Ker­be höher oder tie­fer ein­stel­len. Ich kann Ihnen aber nur raten, dort kei­ne Ver­än­de­rung vor­zu­neh­men.

Wenn Ihr Fahr­zeug auf eine gewis­se Fahr­ge­schwin­dig­keit redu­ziert wur­de (20 oder 45km/h), ist die Rän­del­schrau­be zum Ver­stel­len der Dreh­ge­schwin­dig­keit am Ver­ga­ser (da wo das Seil vom Gas­pe­dal kommt und mit einem Metall­bo­gen in den Ver­ga­ser geht) vom TÜV oder DECRA mit einer Plom­be ver­se­hen wor­den. Wenn man jetzt die Ver­ga­ser­ein­stel­lung ver­än­dert und dabei die Plom­be beschä­digt, erlischt die Betriebs­er­laub­nis des Fahr­zeugs.

Ich bin bestimmt nicht emp­find­lich und mache sonst jeden Blöd­sinn mit, aber dar­an wür­de ich an Ihrer Stel­le lie­ber nichts ver­än­dert. Gehen Sie ein­mal davon aus, dass der Ver­ga­ser im Stan­dard­mo­dus ein­ge­stellt wur­de, denn er lief ja ein­mal mit die­ser Ein­stel­lung ganz nor­mal. Und haben Sie die Geschwin­dig­keit des Fahr­zeugs erhöht und wer­den ein­mal mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit erwischt, ist Ihre Mani­pu­la­ti­on sofort ersicht­lich und es wird Ihnen Vor­satz unter­stellt .….. das kann teu­er wer­den.

Es sei hier an die­ser Stel­le erwähnt, dass bei regel­mä­ßi­gem Wech­sel des Ben­zin­fil­ters der Ver­ga­ser nicht “ver­dre­cken” kann und des­halb auch nicht zer­legt wer­den brauch. Wenn Sie es den­noch machen wol­len, bau­en Sie den Ver­ga­ser aus und rei­ni­gen Sie die­sen mit Wasch­ben­zin und pus­ten Sie die Düsen kräf­tig durch .… Oder Sie zer­le­gen den Ver­ga­ser und legen ihn zur Rei­ni­gung in ein Ultra­schall­bad. Mehr kön­nen Sie nicht tun.

klick auf Schrift …

⭕️ Düsen­satz für Ver­ga­ser
⭕️ zu den Ver­ga­ser­ein­stel­lun­gen
⭕️ Ver­ga­ser zer­le­gen
⭕️ Ver­ga­ser Bild­fol­ge
⭕️ Start­au­to­ma­tik über­prü­fen

Print Friendly, PDF & Email