Lichtanlage auf LED

Das leidige Thema mit dem Strom …

Sie ken­nen ja das Pro­blem mit der ewig lee­ren Bat­te­rie beim Ligier. Der Grund liegt ja dar­an, wie wir alle längst wis­sen, dass der Dymo-Star­ter beim Anfah­ren stän­dig enor­me Men­gen an Strom ver­braucht, und die­se Men­gen wäh­rend der kur­zen Fahr­ten nicht wie­der auf­ge­la­den wer­den kön­nen.

Pro­ble­ma­tisch wird es aller­dings, wenn man dann noch die Beleuch­tung zuschal­ten muss. Dann wird so eine Nacht­fahrt schnell zur Hor­ror­fahrt. Beim Anhal­ten an einer Ampel bricht fast die gesam­te Elek­trik zusam­men und man ist nur am Beten, dass man von der Ampel wie­der weg kommt. Wehe dem, wenn einem in die­ser Pha­se der Motor aus­geht. Dann ist lau­fen ange­sagt.

Ich habe des­halb bei mei­nem Ligie eini­ge Umbau­ten vor­ge­nom­men. Ich habe “fast” die gesam­te Beleuch­tung auf LED-Licht umge­stellt.

Gleich zuerst die trau­ri­ge Nach­richt .…. das Fahr­licht, also die Bilux-Lam­pen (einer der größ­ten Strom­fres­ser beim LIGIER) kön­nen der­zeit in Euro­pa noch nicht durch eine LED ersetzt wer­den, oder zumin­dest nur bei ganz weni­gen Fahr­zeu­gen. Es ist näm­lich so, dass die Leucht­kraft der Bilux in ers­ter Linie durch die zen­trier­te Posi­ti­on des Leucht­fa­dens und dem Schliff der Schein­wer­fer­schei­be bestimmt wird. Eine LED hat kei­nen Zen­tra­len Licht­punk. Ich habe ein­mal nur zum Test eine LED-Bilux ver­baut… das Resul­tat war kata­stro­phal. Nur dif­fu­ses Licht vor dem Fahr­zeug. Also .… ver­su­chen Sie es erst gar nicht.

Grundsatz Informationen …

1.) Vor­ab soll­te man wis­sen, dass die rot gefärb­ten Glüh­lam­pen spe­zi­el­le Lam­pen­fas­sun­gen haben. Die Arre­tie­rungs­stif­te sind anders ange­ord­net. Es bleibt nun jedem selbst über­las­sen, die alten Blink­licht­lam­pen wei­ter zu nut­zen (weil der Strom­ver­brauch rela­tiv gering aus­fällt) oder die LED-Lam­pen etwas zu modo­fi­zie­ren. Ich gehe in die­sem Bei­trag ein­mal davon aus, dass auch das Blink­licht auf LED umge­rüs­tet wird.

2.) LED-Lam­pen benö­ti­gen eine fest­ge­leg­te Bepo­lung. Das heißt, die Lam­pen funk­tio­nie­ren nur, wenn der Plus- und der Minus­pol an dem rich­ti­gen Anschluss anlie­gen.

3.) Sol­len für das Blink­licht LED-Lam­pen ver­baut wer­den, muß auch das Blink­re­lais gegen ein LED-Blink­ge­ber getauscht wer­den

4.) Alle LED‘s für das Blink­licht soll­ten “vor­ab” mit Tauch­lack ein­ge­färbt wor­den und aus­ge­trock­net sein. Ich emp­feh­le Ihnen den Tauch­lack in ein klei­nes Gefäß zu geben (Deckel von einer Sprüh­do­se oder so) und die mit einem Bind­fa­den ver­se­he­nen Lam­pen dar­in ein­zu­tau­chen. Anschlie­ßend die LED‘s am Bind­fa­den irgend­wo zum Trock­nen auf­hän­gen. Nach einer aus­gie­bi­gen Tro­cken­zeit den Vor­gang wie­der­ho­len. Neh­men Sie nicht den im Schraub­ver­schluss befind­li­chen Pin­sel, weil damit kei­ne glat­te Ober­flä­che erstellt wer­den kann und das Ergeb­nis fle­ckig und che­ckig aus­sieht.

Die Unverbesserlichen

27.01.2016 *** Weil man ja nie­mals nie sagen soll .… Habe vor ein paar Tagen gele­sen, dass es jetzt LED-Biluxlam­pen mit 20 Watt zu kau­fen gibt. Habe jetzt ein­mal zwei davon bei ebay gekauft, um den Lich­te­fekt aus­zu­tes­ten. 2 Lam­pen 20W für 7,89€. **** Habe die LED mon­tiert, und das Resu­lat ist ernüch­ternd. Lam­pen leuch­ten zwar hell aber ein Licht­ke­gel ist nicht zu erken­nen. Wenn man eine hel­le Reflek­tor­flä­che vor den Schein­wer­fer hält, erkennt man ganz schnell .… das kann nicht funk­tio­nie­ren. Also .… für alle die so unver­bes­ser­lich sind wie ich .…ES FUNK­TIO­NIERT NICHT! LAS­SEN SIE ES!
klick auf Schrift …

 

Print Friendly, PDF & Email