Lichtanlage vorn auf LED

Es ist schon “ätzend”, wenn man das gan­ze Fahr­zeug zer­le­gen muss, um eine Lam­pe zu wech­seln. Aber was soll es …

An der vor­de­ren Stoß­stan­ge seit­lich, die bei­den Schrau­ben abschrau­ben.…. (Bei der Gele­gen­heit ein­mal dar­über nach­den­ken, ob man sich beim wie­der Anschrau­ben nicht Schrau­ben, Schei­ben und Mut­tern aus Niro-Stahl besorgt).… Die bei­den obe­ren Befes­ti­gungs­schrau­ben der Stoß­stan­ge, links und rechts neben der Motor­hau­ben-Ver­rie­ge­lung, ent­fer­nen.….

Jetzt zum Schein­wer­fer. Sie sind von hin­ten mit drei 8mm Steh­bol­zen am Chas­sis befes­tigt. Mit den Kon­ter­mut­tern wird ja grob die Strah­lungs­rich­tung ein­ge­stellt. (Bei der Gele­gen­heit soll­te man ein­mal dar­über nach­den­ken, ob man sich nicht ein paar lan­ge Niro-Schrau­ben, wo man spä­ter die Köp­fe absägt, und ein paar Niro Mut­tern und Schei­ben besorgt. Es ist bei Ligier eine Krank­heit, dass die unte­ren Befes­ti­gungs­mut­tern der­art fest­ge­ros­tet sind, dass die Bol­zen regel­mä­ßig absche­ren). Mehr dazu unter “Schein­wer­fer­be­fes­ti­gung erneu­ern”. Sind die Mut­tern ent­fernt, kann man die Stoß­stan­ge etwas bei­sei­te drü­cken und den Schein­wer­fer ent­neh­men.

Blink­lich­ter: Auch hier wur­de von Legier ein Spe­zi­al­so­ckel ver­baut. Des­halb müs­sen wir fol­gen­der­ma­ßen vor­ge­hen. Zuerst müs­sen Sie den Ste­cker vom Blink­licht-Lam­pen­so­ckel abzie­hen.… Da die LED nur mit der rich­ti­gen Polung von Plus und Minus leuch­tet, müs­sen die Zulei­tungs­ka­bel getrennt, und nach dem Ver­tau­schen wie­der zusam­men gelö­tet wer­den. Ist zwar ein bis­sel fum­me­lig, aber unum­gäng­lich. Sie wer­den dafür spä­ter mit einem hel­len zacki­gen Blink­licht erfreut.

Da die LED für die Blink­leuch­te nicht in den Lam­pen­so­ckel passt, muss auch hier einer der bei­den Stif­te zur Arre­tie­rung der LED abge­schlif­fen wer­den, sonst bekom­men Sie die Lam­pe nicht ein­ge­steckt.… Auch hier wie­der den Sei­ten­kon­takt in der Fas­sung mit einem spit­zen Mes­ser soweit aus der Ril­le her­vor­he­ben, dass er spä­ter die ein­ge­steck­te LED kon­tak­tiert.

Ste­cken Sie danach den Lam­pen­so­ckel mit der ein­ge­steck­ten LED auf den Anschluss­ste­cker und tes­ten Sie alles auf Funk­ti­on. Obwohl noch das fal­sche Blink­re­lais ver­baut ist (die Blink­fol­ge ist rela­tiv schnell), kön­nen Sie sich schon jetzt von dem wirk­lich hel­len und zacki­gen gel­ben Licht der LED‘s begeis­tern las­sen. Danach alles wie­der zusam­men bau­en.

Standlicht vorne auf LED

Nun könn­te man sagen .… na die bei­den klei­nen Stand­lich­ter ver­brau­chen so wenig Strom, da taugt der Umbau nicht. Rich­tig .… aber der Vor­teil liegt woan­ders. Obwohl es in Deutsch­land nicht erlaubt ist, zu hel­le Stand­licht­lam­pen zu ver­bau­en, habe ich es trotz­dem gemacht. Jetzt fah­re ich bis zur Däm­me­rung aus­schließ­lich mit mei­ner hel­len Stand­licht­be­leuch­tung und nut­ze nur bei Dun­kel­heit das “strom­fres­sen­de” Abblend­licht. Von außen ist der Unter­schied kaum zu erken­nen. Die Aus­leuch­tung der Stra­ße ist bei Nut­zung der Stand­licht-LED natür­lich kata­stro­phal.

Ich habe mich für “XENON LED‘s” T10, Fas­sung W5W mit 13 PowerSMD‘s ent­schie­den. Es gibt auch noch Stär­ke­re. Aber ich woll­te nicht über­trei­ben. Bei Ebay 2 Stück für 6,90 €. Lei­der ist die Öff­nung für die Stand­licht­lam­pe im Schein­wer­fer­ge­häu­se sehr eng gehal­ten, und muss mit einer Rund­pfei­le ein ganz klein wenig ver­grö­ßert wer­den, damit die LEDs rich­tig tief ein­ge­führt wer­den kön­nen. Beim Fei­len der Löcher den Schein­wer­fer so hal­ten, damit die Spä­ne nicht in den Schein­wer­fer fal­len.

Bit­te die LED´s vor dem Zusam­men­bau auf Funk­ti­on prü­fen. Wenn kei­ne Funk­ti­on, LED-Fas­sung ein­mal um 180 Grad dre­hen und wie­der ein­set­zen, damit die die Strom-Polung gedreht wird. Denn wir wis­sen ja bereits .… LED´s brau­chen ein ganz genau zuge­wie­se­nen Plus- und Minus­an­schluss. Jetzt den Schein­wer­fer wie­der ein­bau­en … Fer­tig … Ich bin mir ganz sicher, Sie wer­den vom Resul­tat begeis­tert sein!

Blinkrelais für den Betrieb von 12V LED´s

Wenn Sie die Blin­klam­pen in LED umge­baut haben, benö­ti­gen Sie eine Blink­re­lais spe­zi­ell für LED´s. Es gibt zwei Aus­füh­run­gen. Zum einen mit zwei Anschlüs­sen, das Sie aber nicht gebrau­chen kön­nen. Kau­fen Sie des­halb ein Relais mit drei Anschlüs­sen. Wich­ti­ger Hin­weis .… Ein nor­ma­les Blink­re­lais mit LED‘s zu betrei­ben, ist kein Pro­blem … die Nlink­fol­ge ist nur schnel­ler. Das LED Blink­re­lais nicht mit nor­ma­len Glüh­lam­pen betä­ti­gen ist hin­ge­gen fatal, denn ein LED-Blink­re­lais kann wegen der hohen Last der Glüh­lam­pen schnell durch­bren­nen. Also erst alle LED´s ein­bau­en, dann das nor­ma­le Blink­re­lais gegen das LED-Blink­re­lais erset­zen und erst dann die Blink­licht­schal­ter betä­ti­gen.

Wei­te­re Infos unterBlink­re­lais wech­seln”.

klick auf Schrift …

Licht­an­la­ge auf LED umstel­len
Licht­an­la­ge hin­ten auf LED
Bil­der LED

Print Friendly, PDF & Email