Karosse reparieren

Die Karos­se­rie eines Ligiers besteht aus einer Mischung eines ABS Kunst­stoffs, der einen Schmelz­punkt von etwa 223 °C hat. Also kein rei­nes ABS (LEGO-Stei­ne bestehen aus ABS), son­dern ver­setzt mit PMMA (Acryl) wie z.B. CD‘s oder DVD‘s. Die­se Kunst­stoff­mi­schung ist also Hit­ze­an­fäl­lig und sta­bi­ler als rei­nes ABS. Lei­der kann man hier nicht mit einer Heiß­luft-Pis­to­le arbei­ten, weil die­se eine zu gro­ße Flä­che erhit­zen, und eine zu gro­ße Flä­che auf­wei­chen wür­de.

Eini­ge Leu­te haben mir berich­tet, dass sie eine Kunst­stoff-Heiß­klebe­pis­to­le benutzt haben. Ande­re haben das Karos­se­rie­teil von Hin­ten etwas mit Ace­ton ange­weicht und dann den Riss von hin­ten groß­flä­chig mit einer Gewe­be­mat­te (Glas­fa­ser) sta­bi­li­siert und dann mit hei­ßem Kunst­stoff ver­spach­telt haben.

Ande­re haben einen tem­pe­ra­tur­ge­re­gel­ten Löt­kol­ben (AMA­ZON) besorgt. Rich­ti­ge Tem­pe­ra­tur ein­ge­stellt (ca 220 °C) und dann den Riss ver­schmol­zen und mit ABS auf­ge­füllt und so den Riss sta­bi­li­siert.

Es gibt also kei­ne fes­ten Spiel­re­geln bei einer Repa­ra­tur. Ich wür­de emp­feh­len, an einer nicht so sicht­ba­ren Stel­le zuvor einen Repa­ra­tur­test durch­zu­füh­ren. Hier noch einen Inter­es­san­ten Bericht von einem KLE­BE­PRO­FI als Repa­ra­tur­hil­fe.

Jetzt zu der Far­be … beim Ligier sind das so ein Grau­ton. Es ist nicht mög­lich, mit einem „Color Picker“ den Farb­ton zu bestim­men. Es wird Ihnen wohl nichts anders übrig blei­ben, die Repa­ra­tur so aus­zu­füh­ren, dass der Riss nach außen hin nicht zu sehr sicht­bar ist. Lackie­ren lässt sich ABS nicht.

PS. bit­te um wei­te­re Erfah­rungs­be­rich­te

Print Friendly, PDF & Email