Kofferraumabdeckung

Vor­ab muss ich viel­leicht erwäh­nen, dass ich 1,85m groß bin und gute 110kg wie­ge. Ich kom­me aber trotz­dem recht gut in mei­nen klei­nen Flit­zer rein. Ich erwäh­ne dies, damit Sie sich ein­mal vor­stel­len kön­nen, was mein Fah­rer­sitz im LIGIER alles aus­hal­ten muss.

Eines Tages gab es beim Ein­stei­gen einen lau­ten Knall, weil ich beim Zurecht­rü­cken auf mei­nem Fah­rer­sitz zu sehr die Rück­leh­ne belas­tet hat­te. Was war gesche­hen? Ich habe mit der Rücken­leh­ne einen zu star­ken Druck auf das vor­de­re Rohr mei­ner Kof­fer­raum­ab­de­ckung aus­ge­übt. Dadurch ist die lin­ke Mul­de, in der das vor­de­re Rohr der Kof­fer­raum­ab­de­ckung ein­ras­tet, aus­ge­bro­chen und hat somit die inne­re Sei­ten­ver­klei­dung beschä­digt. Na pri­ma .…

Nun hat­te ich aber kei­ne Lust, mir des­halb eine neue Innen­ver­klei­dung zu kau­fen. Des­halb muss­te jetzt eine Lösung her, damit mir das nicht noch ein­mal pas­siert. Ich habe das Pro­blem wie folgt gelöst .…

Ich habe die Kof­fer­klap­pe geöff­net, und die lin­ke Sei­te der Kof­fer­raum Abdich­tung, also den Abdicht­gum­mi, ent­fernt. Somit konn­te ich von innen an die Bruch­stel­le gelan­gen. Jetzt habe ich mir ein Stück fes­te Holz­lat­te besorgt (so etwa 15cm lang), die genau in die vier­ecki­ge Rin­ne, zwi­schen der vor­de­ren und der mitt­le­ren Kof­fer­raum-Stan­gen­auf­nah­me pass­te. Die­se habe ich dann mit der lin­ken Hand von innen (zwi­schen Kot­flü­gel und Innen­ver­klei­dung) in die Ker­be gelegt und dann vom Kof­fer­raum aus mit drei Holz­schrau­ben mit Unter­leg­schrau­ben fest an die Innen­ver­klei­dung fest­ge­zo­gen. Vor dem Fest­schrau­ben dar­auf ach­ten, dass die Holz­lat­te vor­ne an die aus­ge­bro­che­ne Ker­be anliegt.

Jetzt ist zwar noch der Riss der Bruch­stel­le zu sehen, aber damit kann ich leben. Wich­ti­ger ist, dass sich der Sitz zwar wei­ter­hin mit der Rück­leh­ne gegen die vor­de­re Stan­ge drückt, aber die­se sich jetzt sta­bil an die ein­ge­bau­te Lat­te anliegt. Pro­blem gelöst.

In dem Zwi­schen­raum das Stück Holz ein­füh­ren, genau pla­zie­ren und fest gegen drü­cken. Dann das Holz­stück mit drei Schrau­ben fest­schrau­ben.
Ja gut .… sieht nicht sehr schön aus.
Aber alle­mal güns­ti­ger als ein Neu­teil und sta­bi­ler wie zuvor.
Print Friendly, PDF & Email