So wird man ein Ligier Freund

Seit gerau­mer Zeit habe ich dar­über nach­ge­dacht, ob es noch sinn­voll ist, in die­sen Zei­ten mit einem “dicken” Auto durch die Gegend zu juckeln. Natür­lich fah­re ich lie­ber mit einem BMW anstel­le eines Gog­gos. Aber wenn man sich über­wie­gend nur noch im unmit­tel­ba­ren Umfeld von 50km auf­hält, und dann nicht mehr jeden Tag das Auto nutzt, dann kommt man schon ins Grü­beln. Anschaf­fungs­preis für´s dicke Auto, der Preis­ver­fall für´s gro­ße Fahr­zeug, die Kos­ten für Steu­ern und Ver­si­che­rung, die hohen Kos­ten für Inspek­ti­ons und TÜV, und dann wird das Fahr­zeug haupt­säch­lich für Kurz­stre­cken genutzt … was für ein Irr­sinn!  Des­halb hier mein gut gemein­ter Rat .… kau­fen Sie sich einen Ligier und scho­nen Sie Ihr Port­mon­naie und die Umwelt.

Herz­lich Ihr Jörg Til­witz

Print Friendly, PDF & Email